Bauphysik
(Modul 13-D3- M003)

Bauphysikalische Zusammenhänge

Die Kenntnis bauphysikalischer Zusammenhänge ist eine wesentliche Voraussetzung für die Planung, Ausführung und Instandsetzung von Gebäuden. Vielfach lassen sich auch Bauschäden auf die Unkenntnis bauphysikalischer Grundlagen zurückführen. Ziel der Lehrveranstaltung ist es daher, die grundlegenden Zusammenhänge des Wärme-, Feuchte- und Schallschutzes aufzuzeigen und an einfachen Beispielen typischer Baukonstruktionen zu erläutern. Im Rahmen von Übungen werden die verschiedenen Berechnungsverfahren verdeutlicht.

Lehrinhalte

  • Stationäre Wärmeverhalten von Bauteilen
  • Probleme von Wärmebrücken erkennen und Maßnahmen zu deren Vermeidung
  • Sorptionsverhalten und die Mechanismen des Feuchtetransports
  • Interaktion zwischen Temperatur und Feuchte
  • Bauliche und techische Maßnahmen für energieeffizientes Bauens
  • Grundlegende Prinzipien des luftdichten Bauens
  • Raumklima, Behaglichkeit und ggf. einhergehende Schimmelpilzprobleme bewerten
  • Grundlagen des Schallschutzes
  • Rechnerische Bauteilnachweise zum Luft- und Trittschallschutz
  • Entwurf schallgeschützter Baukonstruktionen

Steckbrief

CP Sprache Studiengang Empfohlene Voraussetzung Studienleistung Prüfung Semester
6 Deutsch B.Sc. Baukonstruktion und Bauphysik Projekt/Hausübung schriftlich Sommer

Dozent:innen

  Name Kontakt
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Knaack
+49 6151 16-23013
L5 06 615
Prof. Dr.ir. Eddie Koenders
+49 6151 16-22210
L5|06 207
Dr. Nadja Bishara
+49 6151 16-23031
L5|06 630

Übungsbetreuung

  Name Kontakt
Carina da Silva M.Sc.
+49 6151 16-23019
L5|06 632
Dr.-Ing. Christoph Mankel
+49 6151 16-22217
L5|06 216
Xenia Kirschstein M.Sc.
+49 6151 16-23018
L5|06 420