Statik biegeweicher Tragwerke

Statik biegeweicher Tragwerke

Überdachung des Sony-Center in Berlin (Foto: Sebastian Schula)
Überdachung des Sony-Center in Berlin (Foto: Sebastian Schula)

Die Vorlesung Statik biegeweicher Tragwerke soll die Grundprinzipien der Berechnung von filigranen Konstruktionsformen wie Seilnetzen, Membranstrukturen und Brückentragwerken – hier insbesondere unterspannte Träger, verspannte Bögen und Hängebrücken – vermitteln.

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende aller konstruktiven Vertiefungsrichtungen (Master of Science Bauingenieurwesen) mit Interesse an leichten, modernen und eleganten Tragstrukturen. Der theoretische Teil der Vorlesung wird durch Beispiele aus der Praxis ergänzt.

Die Vorlesung findet in Kooperation mit dem renommierten Ingenieurbüro Schlaich Bergermann & Partner (SBP, Stuttgart) statt.

Das Modul wird mit 6 CP bewertet.

Dozent Prof. Dr.-Ing. Jens Schneider
Dipl.-Ing. L. Haspel (Ingenieurbüro Schlaich Bergermann & Partner)
Sprechstunde: nach Vereinbarung
Übungsbetreuer Dipl.-Ing. Steffen Müller-Braun
Sprechstunde: nach Vereinbarung
Zeit >> Nur im Wintersemester <<
Vorlesung Mo. 15:20 – 17:00 Uhr Raum L506|26+32 (Voraussichtlich)
Übung Fr. 13:30 – 15:10 Uhr Raum L501|45a (Voraussichtlich)
Erste Veranstaltung am Mo. 14.10.2019
Prüfung Die abschließende Prüfung gliedert sich in einen 90 min. schriftlichen Teil, sowie eine 30 min. mündliche Prüfung à 3 Studierende. Die beiden Prüfungsteile müssen getrennt voneinander bestanden werden. Die Gewichtung der beiden Teile für die Gesamtnote ist 50% – 50%.

Downloads

Übungen und Informationen