Forschungsgebiet Material

Material

Glas & Polymere

Glas im Bauwesen stellt einen Forschungsschwerpunkt des Instituts dar und umfasst insbesondere die Materialcharakterisierung, die Optimierung von Produktionsprozessen sowie die experimentelle und numerische Untersuchung des Tragverhaltens von Bauteilen.

Auf der mikromechanischen Ebene werden materialspezifische Eigenschaften wie Kratz- und Bruchverhalten, Kantenfestigkeit, Nickelsulfid-induzierte Spontanbrüche und Dauerschwingverhalten von Glas und anderen spröden Werkstoffen untersucht. Im Bereich der Produktionsprozesse laufen Forschungsaktivitäten bei der Optimierung der thermischen Vorspannung, der Produktverfolgung durch Glasmarkierungen, der optischen Detektion von Nickelsulfid und der Analyse und Bewertung von Anisotropien vorgespannter Gläser. Beispiele für aktuelle Untersuchungen zum Tragverhalten von Bauteilen sind dynamische Stoßvorgänge und thermomechanische Beanspruchungen von Verglasungen sowie die Verwendung von Dünnglas im Bereich der Photovoltaik und der Solarthermie.

Bei der Betrachtung von Glasbauteilen wird deutlich, dass eine Beschränkung auf den alleinigen Werkstoff Glas nicht mehr ausreichend ist. Aufgrund des spröden Bruchverhaltens werden zunehmend verschiedenste Kunststoffe als Verbund- oder Kontaktmaterialien eingesetzt. Die Charakterisierung dieser Materialien und der Verbundgläser unter Beachtung von Belastungsdauer und -temperatur stellt einen weiteren Forschungsschwerpunkt des Instituts dar. Aktuell werden verschiedene Kunststoff-Zwischenschichten von Verbundglas und deren Verhalten nach Glasbruch sowie die außergewöhnliche Beanspruchung durch eine Explosionsdruckwelle detailliert untersucht. Daneben laufen verschiedene Projekte in den Bereichen Kontaktmaterialien und Verklebungen.

Für experimentelle Untersuchungen verfügt das Institut über ein gut ausgestattetes Labor. Hervorzuheben sind hierbei die Universalprüfmaschine mit Klimakammer, der Universal Surface Tester, das Rheometer und verschiedene spannungsoptische Messgeräte zur Ermittlung der Vorspannung in Gläsern.

Die Einbindung in zahlreiche Zulassungsverfahren und Normungsaktivitäten im Bereich Glas und Polymere im Bauwesen verdeutlicht die am Institut gelebte Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis.

  • Marcus Pfeiffer
  • Michael Drass
  • Christian Alter
  • Stefan Fritz
  • Felix Dillenberger
  • Andreas Rühl
  • Manuel Roth
  •  
  • Nikolai Sygusch
  • Jonas Hilcken
  • Johannes Kuntsche
  • Steffen Müller-Braun
  • Navid Pourmoghaddam
  • Sebastian Schula
  • Yves Staudt
  • Miriam Schuster
  • Steffen Müller-Braun
  • Kerstin Thiele
  • Timon Peters
  • Gregor Schwind
  • Steven Lorenzen